Tag Archives: Robert Bosch Stiftung

Readings and readings and even more readings

These are busy times at European School RheinMain Library. Not to speak about up to 3000 loans per month. Not to speak about the planning for the new Primary Library. Not to speak about the new books to be ordered. Let’s better talk about great readings and workshops that took place at our wonderful library! We are deeply indebted to the Parent’s Association and Robert Bosch Stiftung who supported us with all these projects.

Es ist eine geschäftige Zeit in der Schulbibliothek der Europäischen Schule. Nicht zu reden von bis zu 3000 Ausleihen pro Monat. Nicht zu reden von der Planung für die neue Grundschulbibliothek. Nicht zu reden von den neuen Büchern, die bestellt werden müssen. Lasst uns besser von den großartigen Lesungen und Workshops reden, die in unserer wunderbaren Schulbibliothek stattfinden. Wir sind der Elternvereinigung und der Robert Bosch Stiftung, die uns bei all diesen Projekten unterstützten, sehr zu Dank verpflichtet.

P3D und P3E hatten eine deutsche Lesung mit Christian Tielmann: Wir drei aus Nummer 4. Zelten auf der Dachterrasse, Rohrpost durch den alten unbenutzten Kamin, Restaurant Hoheluftchaussee auf dem Baugerüst, Hochzeit im Hinterhof – so schön kann Kindheit (nur) in der Großstadt sein. Ein wunderbar humorvolles Buch und eine wunderbar humorvolle und gelungene Lesung.Christian Tielmann

 

Joachim Hecker

P4 (all classes) had a science event with Joachim Hecker: “Experiment to go” oder interaktive Wissenschafts-Show. This was a weird experience, not only for the librarian: autoclave in her office, shrinking frogs – and the first thing the author asked for was to switch off the smoke alarm. But we all know now what fire needs to burn…

 

P1E, P2E and P3E had a wonderful reading and Workshop with Jane Clarke: Dinosaur Cove, Attack of the Lizard King. Jane encouraged all children to create their very special dinosaur and write their own dinosaur story – amazing what the children took along after the reading. One said: “This was the first author I’ve met in my life!!!”

IMG_0896

Juraj & KatarínaS5Da and S5Db could meet Juraj Šebesta and Katarína Slaninková from Slovakia last week at a reading and Comic-Workshop: Venussha – eine harte Woche. (And Mirko Kraetsch did a wonderful job as translator!) This Event took place in the context of our project ViVaVostok, in cooperation with Robert Bosch Stiftung and the International Youth Library Munich. See also: http://www.fnp.de/lokales/wetterau/Den-Osten-entdecken;art677,844890

 

Die P5Da wird im Rahmen von ViVaVostok die Autorin Svetlana Prudovskaja aus Russland erleben. Svetlana hat ein wunderbares Kinderbuch zum Thema Buchherstellung gemacht und wird mit den Kindern in einem Workshop eine ägyptische Schriftrolle herstellen.

S3Da und S3Db sind eingeladen zu einer Lesung mit der Jugendliteraturpreisträgerin Ursula Poznanski und ihrem Science-Fiction-Thriller Die Verschworenen – einem überaus spannenden Pageturner, nicht nur für Jugendliche. Ursula Poznanski ist am selben Abend im Literaturhaus Frankfurt zu Gast und wir konnten sie für einen Abstecher nach Bad Vilbel gewinnen.

Die komplette S2 wird dann – erneut im Rahmen der Veranstaltungsreihe ViVaVostok, in Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung und der Internationalen Jugendbibliothek München – Marcin Szczygielski aus Polen mit Die schwarze Mühle kennenlernen. Marcin Szczygielski – eigentlich Journalist und Erwachsenenautor – ist seit 2009 ein unglaublich erfolgreicher Kinderbuchautor. Als Schriftsteller für Jugendbücher wird er 2010 für die virtuelle Odyssee Omega mit dem Preis für das Buch des Jahres im Bereich Jugendbuch ausgezeichnet, und dann gewinnt Szczygielskis unheimliche Geschichte Czarny Młyn (Schwarze Mühle) beim Astrid-Lindgren-Manuskriptwettbewerb 2010 in Polen den Grand Prix.

S2EN and S3EN will get the chance for an English author visit of Miriam Halamy with her book Hidden. This is a literary, coming-of-age novel, dealing with courage, prejudice, human rights, judgement and the difficulty of sorting right from wrong in our complex world. It was nominated for the 2012 CILIP Carnegie Medal.

P4E, P5E and S1E will also come together to listen to Daniel Morden and his Weird tales for the storyteller. He is one of the UK’s most popular tellers of traditional stories. Daniel Morden and Hugh Lupton were awarded the 2006 Classical Association prize for ‘the most significant contribution to the public understanding of the classics’. Daniel has conceived and presented numerous documentaries on storytelling for BBC Radio Wales. In 2007 he won the Tir na n-Og Award for Dark Tales from the Woods.

Und ganz zum Schluss dürfen dann die Klassen P2Da und P2Db noch Armin Pongs und sein Krokofil erleben. Krokofil ist ganz anders als alle anderen Krokodile. Er ist ein freundliches Krokodil, und er ist ein Traumländer, einer, der an seine Träume glaubt und alles daran setzt, sie wahr zu machen.

We also believe in our dreams and will continue – from next year on with two libraries – to encourage the children to read, to visit the library, to take part in our activities – and to be aware of the fact that such a library is something very special and should not be taken for granted. In Germany and in many other countries only few students got such a library at their School.

Auch wir glauben an unsere Träume und werden fortfahren – ab dem kommenden Jahr mit zwei Bibliotheken – die Kinder zum Lesen, zu Bibliotheksbesuchen, und zur Teilnahme an unseren Aktivitäten zu motivieren – und dazu, sich darüber im Klaren zu sein, dass solch eine Bibliothek etwas sehr besonderes ist und nicht als selbstverständlich betrachtet werden darf. In Deutschland und vielen anderen Ländern haben nur wenige Kinder solch eine Bibliothek an ihrer Schule.

Renate Kirmse

 

 

Leave a comment

Filed under Bücher - Books, Lesung - Reading, Primarschule - Primary, Sekundarschule - Secondary

ViVaVostok – Wir leben alle unter demselben Himmel

Die Robert Bosch Stiftung ermöglicht Lesungen osteuropäischer Kinder- und Jugendbuchautoren in der Schulbibliothek der Europäische Schule RheinMain und bei ihren Kooperationspartnern.

Der Mai 2014 wird in diesem Jahr nicht nur für die Europäische Schule RheinMain und ihre Schüler ein besonderer Lese-Monat werden. Mit Hilfe der Robert-Bosch-Stiftung und der Internationalen Jugendbibliothek München wird es möglich, dass drei besondere, bislang nicht übersetzte osteuropäische Kinder- und Jugendbuchautoren das Rhein-Main-Gebiet besuchen und in drei verschiedenen Bibliotheken den Schülern ihre so unterschiedlichen, jedoch allesamt spannenden Werke präsentieren.

Für das Projekt „Wir leben alle unter demselben Himmel: Osteuropäische Literatur in der Schule“ unter Federführung der Europäischen Schule RheinMain stellt die Robert Bosch Stiftung Fördergelder zur Verfügung, die ein solch umfangreiches Lesungsprogramm für die vier Kooperationspartner – Schulbibliotheken Europäische Schule Bad Vilbel, Europäische Schule Frankfurt, Weibelfeldschule Dreieich und Stadtbibliothek Bad Vilbel  – erst möglich machen. So werden die Autoren bei den Lesungen dann auch von einem Dolmetscher begleitet und es wird eine Auszugsübersetzung der Bücher vorliegen. Bei Antragstellung sowie Auswahl und Kontaktierung der Autorinnen und Autoren stand und steht die Internationale Jugendbibliothek München den Bibliotheken mit Rat und Tat zur Seite.

Svetlana Prudovskaja wird aus dem fernen Russland anreisen und jeweils einer Grundschulklasse ihr Kindersachbuch über die Buchherstellung präsentieren. Dazu svetlanabietet sie den Schülerinnen und Schülern noch einen Workshop, in dem sie lernen, ihr eigenes Buch herzustellen. Frau Prudovskaja wird diesen Workshop an der Europäischen Schule Bad Vilbel, der Stadtbibliothek Bad Vilbel und der Europäischen Schule Frankfurt anbieten. Die Schüler erwartet insgesamt ein spannendes, interaktives und lehrreiches Projekt – und sicherlich auch Einblick in die russische Kultur und Sprache. Und für die Kinder, die aus Russland stammen, wird es darüber hinaus eine Begegnung mit der alten Heimat werden.

Nicht weniger spannend wird der Besuch von Marcin Szczygielski aus Polen. Er gewann beim Astrid-Lindgren-Manuskriptwettbewerb 2010 in Polen den Grand Prix.marcin„Sobald man anfängt, Szczygielski zu lesen, kann man diese Entscheidung durchaus nachvollziehen, denn sowohl sein Roman „Omega“ als auch „Die schwarze Mühle“ entwickeln sofort einen großen Lese-Sog, der auf der typischen Spielregel phantastischer Literatur gründet, nach und nach in eine vermeintlich „normale“ Welt, mystische und unheimliche Ereignisse einzuflechten, die jedoch nicht oder unvollständig erklärt werden.“ (IJB München). Marcin Szczygielski liest in den Europäischen Schulen Bad Vilbel und Frankfurt sowie in der Weibelfeldschule Dreieich.

Aus der Slowakei reisen der Autor Juraj Šebesta und die Illustratorin Katarina Slaninková gemeinsam an. Juraj Šebesta erzählt mit Witz und Augenzwinkern von dem Alltag seiner pubertären Protagonistin – mit allen Problemen, die in diesem Alter nun einmal dazugehören. Katarína Slaninkovás schwarz-gelbe, poppige Comic-Zeichnungen ergänzen die Geschichte, die aus vielen verschiedenen Perspektiven erzählt wird – sogar aus der des Familienhundes – perfekt. Die Schüler werden nicht nur Ajurajutoren und Buch kennenlernen, sondern auch selbst in einem Comic-Workshop aktiv werden können. Auch hier profitieren gleich wieder drei Schulen: die Europäischen Schulen Bad Vilbel und Frankfurt sowie die Weibelfeldschule Dreieich.

Die Europäische Schule bedankt sich herzlich bei allen Kooperationspartnern und vor allem natürlich bei der Robert Bosch Stiftung für die großartige Zusammenarbeit und Unterstützung. Den Autoren sei schon jetzt für die überaus freundliche und unkomplizierte Kommunikation und ihr baldiges Kommen gedankt.

 Weitere Informationen zum ViVaVostok Förderprogramm der Robert Bosch Stiftung: http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/41165.asp

Leave a comment

Filed under General, Lesung - Reading, Primarschule - Primary, Sekundarschule - Secondary