Tag Archives: Lesung

“Write what you want to write”

Creative minds and lots of potential writers are among our students who got to meet Peter Bently at the beginning of the week. Our guest author came to tell PP through P3 students some of his stories and –  in four individual and age appropriate sessions – a little bit about how stories happen.

With the help of Peter Bently’s professional guidance all students got to create their story character. The older year groups even wrote a 12 section story together and successfully mastered the challenge of writing and illustrating their own picture books in the end. Of course there was time for questions, little chats with the author and Peter Bently signed the little autograph cards many students had prepared in advanced or books they had brought along.

The children will definitely remember what they experienced that day:

  • The title of the book does not necessarily have to be known or chosen before starting to write.
  • As you start writing you might not know the end of your story.
  • While you write your story, you will have more ideas and your story might turn out completely different than you thought.
  • Illustrations can save you words sometimes.
  • Meeting a real author!

This slideshow requires JavaScript.

Our young booklovers sure enjoyed and cherished story time with Peter Bently!

Peter Bently on Twitter

Leave a comment

Filed under Lesung - Reading, Primarschule - Primary

“Horrible” day at ESRM

Students of the English section in year 5 through 8 were invited to the Horrible Science Show with famous Nick Arnold. Many of them had not only read the books from the “Horrible Series”, there were a number of Nick Arnold fans in the audience on 06 April. Some of the L2 students had probably been worrying about attending an English reading that was even about Science. This did not necessarily change when they were greeted by the secondary librarian with the words “This is going to be horrible – and even horrible Science”. It wasn’t for long until they would find out that they were actually up for an entertaining and fun experience of Science being brought to life.

Nick Arnold’s approach to answer scientific questions is most definitely going to stay in the minds of the students. Surface tension, gravity, pulling force, friction and the spitting cobra will for sure ring a bell in future – well, probably followed by a grin or laugh – and who knows if any of the students will ever use “inertia” as explanation for not being able to attend school 😉

Thanks a lot to Nick Arnold for visiting us, for bringing Horrible Science to life and for inspiring to take a deeper look into Sciences and where it happens in every day life. Thanks as well to all the brave, clever volunteers participating during Nick’s Horrible Science Show .

1 Comment

Filed under Lesung - Reading, Primarschule - Primary, Science, Sekundarschule - Secondary

“Tintenkleckser” in der Bibliothek

Die Zweitklässler konnten sich in der letzten Woche über den Besuch von Dagmar Geisler und ihren “Tintenklecksern” freuen.

Zum Einstieg erzählte die gelernte Illustratorin den Kindern eine kurze Anekdote zu ihrer nicht ganz so leicht auszusprechenden Berufsbezeichnung und erklärte, wie sie später zur Kinderbuchautorin wurde. Als nächstes lernten die jungen Zuhörer die Charaktere, Handlungsorte und auch die Hintergründe kennen, die die 3a zu “Tintenklecksern” gemacht hatte. Die gezeigten Illustrationen aus dem Buch rundeten die anschaulichen Erzählungen der Autorin ab und boten den Schülern ein klares Bild. Zum Abschluss gab es dann die Möglichkeit, der Autorin Fragen zu stellen und eine Erinnerung in Form einer Autogrammkarte oder eines signierten Buches mit nach Hause zu nehmen.

Dagmar Geisler weckte in den Kindern sicherlich nicht nur die Leselust – die Reservierungsliste ist bereits beträchtlich – sondern auch die Lust aufs nächste Schuljahr, wenn die Kinder dann selbst in die 3. Klasse gehen werden.

Leave a comment

Filed under Lesung - Reading, Primarschule - Primary

Unterwasserwelt und Wilder Westen

Cowboy Klaus und der fiese Fränk (links) / Quentin Qualle – Die Muräne hat Migräne (rechts)

Einen ganzen Schultag wurde die Primarbibliothek der Europäischen Schule RheinMain zur Bühne für Michael Hain und  sein LeseTheater:

Unsere Jüngsten begaben sich ans Meer, wo sie hinab in die Unterwasserwelt tauchten und gleichzeitig ein in die Geschichte von “Quentin Qualle – Die Muräne hat Migräne”.  Die Erfahrung mit jungem Publikum und die Freude am eigenen Tun waren Michael Hain deutlich anzumerken. Saßen die Kinder zu Beginn noch gespannt in Reih und Glied und in gebührendem Abstand zur Bühne, so rückten sie schon nach kurzer Zeit immer näher und bildeten eine kleine Menschentraube um das Geschehen. Eine wirklich schöne und fantasievolle Inszenierung, die neben Inspiration für den Speiseplan (Quartella auf Algenbrot in Muschelsoße, Algensuppe, … ) die Bedeutung des Zusammenhalts in den Vordergrund stellte.

This slideshow requires JavaScript.

Im Anschluss daran erwartete die Erstklässler eine abenteuerliche Reise in den Wilden Westen zu “Cowboy Klaus und der fiese Fränk”.  Manch schauspielerisches Talent entpuppte sich im Laufe der lebendigen Veranstaltung, in der die Kinder mit Hilfe unterschiedlichster Requisiten in die verschiedenen Rollen schlüpften. Als das Begrüßungsküsschen der Oma Klaus and Cowboy Klaus zur unüberbrückbaren Hürde zu werden drohte, umschiffte Michael Hain dieses geschickt zum doppelten Happy End.

This slideshow requires JavaScript.

Drei tolle und individuelle Veranstaltungen, an denen die Kinder sichtlich große Freude und Spaß hatten oder mit den Worten einer Schülerin ausgedrückt: “Das war sowas von cool!”

Und auch sonst reflektierten die Kinder das Erlebte auf unterschiedlichste und kreative Weise:

Bericht aus der Frankfurter Neuen Presse vom  09.03.2017

 

Leave a comment

Filed under Lesung - Reading, Primarschule - Primary

Einmal durch die Nacht bis zum Morgengrauen

titelbild-matthias-morgenroth-09-02-verpixeltWas waren das für einzigartige und wunderbare 90 Minuten, in denen Matthias Morgenroth die Drittklässler mit seinen Freunden der Nacht fesselte. Von Anfang an bezog der sympathische Autor die jungen Zuhörer aktiv ins Geschehen ein und konnte die Schüler im Handumdrehen für sich und seine Geschichte gewinnen. Mit einem Mix aus variabler Intonation, Mimik und  Gestik erweckte Matthias Morgenroth die Charaktere seines Buches zum Leben, transportierte Emotionen und ließ die Schüler voll und ganz in die Geschichte eintauchen. Als der Punkt gekommen war, seine Erzählungen zu beenden, erschien es wie das Erwachen aus einem außerordentlich schönen Traum, den man sehr gerne noch zu Ende geträumt hätte. Die Möglichkeit, den Gastautoren mit Fragen zu löchern,  erleichterte die Rückkehr in die Gegenwart. Eine Gruppe hatte so viele Fragen im Voraus gesammelt, dass ein richtiges Interview daraus wurde.

Ebenfalls erstaunlich: Eine Schülerin fasste den Mut und überreichte ihre Version von “Freunde der Nacht” dem Autoren des Originals – sage und schreibe 15 Seiten – in der Hoffnung, dass dieser sie lese. Das tat Matthias Morgenroth dann tatsächlich noch vor seiner Abreise und hinterließ sogar ein persönliches Feedback für die Schülerin in deren Heft.

This slideshow requires JavaScript.

Unser Fazit: Matthias Morgenroth ist ganz sicher alles andere als ein gewöhnlicher Gemensch und im Falle einer Begnung mit einem Nachtling in der Johannisnacht wäre ein Wiedersehen mit ihm sicherlich einer unserer  Herzenswünsche …

Leave a comment

Filed under Lesung - Reading, Primarschule - Primary

Erfolg durch Klugheit und Wissensvorsprung

irem

Nicht nur den Leitgedanken der Brainwin GbR aus dem Buch “Passwort Villa X” lernten die klugen Köpfe der 4. Klasse kennen, sondern auch die Autorin des Buches – Cornelia Franz. Einen ersten Vorgeschmack hatten die Schüler bereits im Zuge der intensiven Lesungsvorbereitung erhalten und brannten darauf, mehr zu erfahren. Aufmerksam folgten sie der Geschichte und rätselten, was es mit den unterschiedlichen Schriftarten im Buch auf sich haben könnte, wie die Parallelhandlungen sich zu einer Geschichte zusammenfügen könnten und vieles mehr.

Wie die Geschichte ausgeht, das fanden viele der abenteuerlustigen Leser noch am gleichen Tag heraus …

This slideshow requires JavaScript.

 

Leave a comment

Filed under Lesung - Reading, Primarschule - Primary

Einstimmung auf Cornelia Franz und Passwort Villa X

passwort-villa-x-bookcover

Buchcover “Passwort Villa X”, dtv Junior https://www.dtv.de/buch/cornelia-franz-passwort-villa-x-76139/

In genau einer Woche wird Cornelia Franz zu Gast an der Europäischen Schule RheinMain sein, um den Viertklässlern der deutschen Sprachabteilung ihr Buch “Passwort Villa X” vorzustellen. Schon jetzt stimmen sich die Schüler auf dieses besondere Erlebnis ein; eine 4. Klasse tat dies während ihrer Bibliotheksstunde. Zunächst erfuhren die Schuler einiges über die Autorin selbst, anschließend setzten sie sich intensiv mit dem Buchcover auseinander und ließen ihrer Fantasie freien Lauf.

“Toll, spannend, geheimnisvoll, aufregend”, so lautete das Urteil der Schüler, aber auch Fragen warf das Titelbild auf:

  • Was ist das für ein Haus?
  • Warum  rennen die Kinder weg?
  • Was hat es mit dem Hubschrauber auf sich?

Zum Abschluss lauschten die Schüler aufmerksam dem Beginn der Geschichte und hätten doch gerne noch ein klein wenig mehr erfahren …

Leave a comment

Filed under Lesung - Reading, Primarschule - Primary

Martina Wildner – ausgezeichnet und wahnsinnig nett

martina-wildner-07-10-2016-23

Die Einladung der Schulbibliothek zu einer spannenden Urlaubsreise nach Frankreich, um dort ein Abenteuer zu erleben, nahmen die Klassen 5 und 6 der Europäischen Schule RheinMain am 7. Oktober gerne an. In der Aula des Sekundargebäudes erwartete die Schüler allerdings nicht etwa eine Reiseleiterin, sondern keine geringere als die Deutsche Jugendliteraturpreisträgerin und mehrfach ausgezeichnete Autorin Martina Wildner.

Der sympathischen Schriftstellerin gelang es mit Leichtigkeit, die Schüler mit der Kulisse Ihres Buches “Finsterer Sommer” vertraut zu machen. Auch die historischen Hintergründe zu Bunkern und Atlantikwall wurden gleich zu Beginn erläutert. Im Anschluss las Martina Wildner verschiedene Auszüge aus Ihrem Buch, gewährte erste Einblicke und weckte die Neugier unserer Schüler. Selbstverständlich gab es auch Gelegenheit, der mehrfach ausgezeichneten Autorin Fragen zu stellen.

Und so wissen unsere Schüler nun, dass

  • der Deutsche Jugendliteraturpreis “so was wie der Deutsche Meister Titel im Jugendbücher schreiben ist”
  • was sich hinter den silbernen und goldenen Medaillen auf den unterschiedlichen Ausgaben von “Königin des Sprungturms” verbirgt
  • beim Entstehungs- und Entscheidungsprozess für einen Buchtitel neben Kreativität auch Verhandlungsgeschick und Diplomatie gefragt sind
  • trotz aller Korrekturen doch auch immer wieder mal ein Fehler in einem gedruckten Buch zu finden ist
  • Martina Wildner aktuell an der Fortsetzung zu “Das schaurige Haus” schreibt.

Basierend auf den “Verkaufszahlen” (verkaufte Bücher nach der Lesung), dem unmittelbaren Schüler-Feedback und der im Vorfeld geschriebenen Briefe der Fünftklässler fällt unsere Wertung für Martina Wildner eindeutig aus:

Ausgezeichnet!

This slideshow requires JavaScript.

Leave a comment

Filed under Lesung - Reading, Primarschule - Primary, Sekundarschule - Secondary

Markus Flohr: Alte Sachen

Bereits am 23.09.2016 bekamen unsere Abiturienten der deutschen Abteilung – wie auch die S6DE – wohl ein letztes Mal in der Bibliothek der Europäischen Schule die Chance, einen Schriftsteller persönlich kennen zu lernen.

Markus Flohr war mit seinem Roman “Alte Sachen” unser Gast. Literatur und Sprache, Kultur und Geschichte, Religion und Alltagsleben – viele Aspekte werden in dem vielschichtigen Roman und wurden in der Lesung und den Gesprächen mit dem Autor miteinander verwoben. Der Gewinn für die Schüler? Dieser ist nicht in Punkten oder Noten messbar, es ist kein unmittelbarer ökonomischer Output feststellbar, dennoch sind wir (Bibliothekare, Lehrer) der Überzeugung, dass solche Lesungen wichtiger Bestandteil der kulturellen Bildung junger Menschen sind.

“Die Zeit nach dem Abitur: wochenlanges Feiern, Wetten auf die Zukunft, Klubstreifzüge. Rieke lässt sich durch die Tage tragen. An einem Morgen nach durchtanzter Nacht lernt sie Lior kennen, einen jungen Israeli. Er hat eine Änderungsschneiderei. Bald bemerkt Rieke, dass dieser Mann, dessen Kopf immer in irgendeinem Takt wippt und der nach Kaffee und noch etwas anderem riecht, kaum Begabung für sein Handwerk besitzt. Er muss einen anderen Grund gehabt haben, nach Berlin zu kommen. Langsam stellt sich heraus, dass es um seine Familie geht, die einst das Modegeschäft “Mäntel Rettig” in Kreuzberg besaß. Als Rieke aber Lior und seiner Geschichte wirklich nahekommt, verschwindet er ohne Warnung… ”

img_3448 img_3417 img_3436

“Flohr formuliert klar, aber nicht banal, originell, aber ohne Manierismen, und lässt seinen Text ohne Reibungsverluste vom Leichten ins Schwere und vom Heute ins Gestern kippen, sodass aus dem kontemporären schnell ein historischer Roman wird.”
(Ingo Neumayer, Galore)

Leave a comment

Filed under Bücher - Books, General, Lesung - Reading

“Stürmt die Sachbuch-Abteilung”

Maja Nielsen versenkt mit den Schülern der P4 fröhlich die Titanic und versprüht Funken der Begeisterung für Sachbücher

Schülerbericht zur Maja Nielsen Lesung

Was war das für eine abenteuerliche und gleichzeitig lehrreiche Reise, auf die die Sachbuch-Autorin Maja Nielsen die Kinder mitnahm! Fasziniert und gefesselt von dem spannendem Mix aus Erzählungen und Hörbuchsequenzen mussten die Schüler feststellen, wie schnell  1.5 Stunden vergehen – übrigens genauso die Zeit, die Passagieren und Besatzung damals bis zum Sinken der Titanic blieb.

Spätestens am Ende der Veranstaltung kannten die Schüler die Antworten auf die Fragen

  • Warum ist der Untergang der Titanic so bekannt, obwohl es Schiffsunglücke mit mehr Opfern gab?
  • Was war das besondere an der Titanic?
  • Was war das modernste Fitnessgerät im Fitnessraum der Titanic?
  • Welche Sicherheitsmaßnahmen gab es und warum halfen sie am Ende doch nicht?
  • Warum gab es nicht genügend Rettungsboote für alle Menschen an Bord?
  • Warum weigerten sich Frauen und Kinder, die Rettungsbote zu besteigen, obwohl man ihnen Vorrang gewährte und ihr Leben retten wollte?
  • Warum verpasste der Kapitän der nicht all zu weit entfernten “California” die Chance zum Helden zu werden?
  • Welches abenteuerliche Leben führte Charles Lightoller – ranghöchster überlebender Offizier der Titanic?

und ihnen war klar, dass es eine Verkettung zahlreicher unglücklicher Umstände war, die zum Untergang der Titanic führten.

Wie begeistert die Schüler von der Lesung waren, spiegelte sich nicht nur in den Gesichtern und den Äußerungen der Schüler wider, sondern auch in ihren Briefen an Maja Nielsen.

This slideshow requires JavaScript.

Wir sagen “Herzlichen Dank für dieses Erlebnis, Maja Nielsen” und schließen uns dem Schülerwunsch auf ein Wiedersehen an.

Denjenigen Eltern, die ein unerklärliches Interesse ihrer Kinder an einer 7 km langen Joggingstrecke feststellen sollten, sei zum Abschluss gesagt, dass dies die Gesamtlänge aller Wege auf der Titanic war 😉

Leave a comment

Filed under General, Lesung - Reading, Primarschule - Primary