Author Archives: esrmprimary

Geisterjagd mit Frank Maria Reifenberg

Noch vor den Mai-Ferien spukte Gastautor Frank Maria Reifenberg mit seinem “House of Ghosts” durch die Aula der Europäischen Schule RheinMain. Die Mädchen und Jungen der 4. Klassen hatten erstaunlich viel zum Thema Geister beizusteuern und auch von eigene Erfahrungen zu paranormalen Phänomenen zu berichten. Ungeachtet dessen gelang es unserem Gast im späteren Verlauf dennoch, die Schüler (und anwesenden Erwachsenen) ein bisschen zu erschrecken.

Die abschließende Fragerunde gestaltete sich dann sehr abwechslungsreich: Hatten die einen großes Interesse mehr über Person und Buch zu erfahren, wünschten andere Details zum Berufsbild des Autoren zu erfahren und sogar nach dem Umgang und Überwinden einer Schreibblockade wurde gefragt.

Eine sympathischer “Gast zum Anfassen”, der es problemlos schaffte, die Schüler für sich und seine Geschichte zu gewinnen.

 

Advertisements

Leave a comment

Filed under Lesung - Reading, Primarschule - Primary

ESRM Book Cover 2018

After all votes have been counted we proudly announce the winners of this year’s Book Cover Competition. It goes without saying that the originals are even more beautiful than the copies; anyhow, make sure to have a look at the winning covers – hung up by the windows of the primary library – the next time you park in front of school.

PP-P2
1. Place        Oscar              P1           17.84 %
2. Place        Dmitiri           P1           14.13 %
3. Place        Archie             P2          13.01 %

This slideshow requires JavaScript.

P3-P5
1. Place        Max                  P4          20.12 %
2. Place        Letizia             P4          15.32 %
3. Place        Anna Sophia  P5           13.51 %

This slideshow requires JavaScript.

Congratulations to all winners – but also to all students who created all the other lovely book covers !

 

Leave a comment

Filed under General

“Fully charged and ready for action”

Originally taken from the book cover but no less describing Electrigirl’s creator Jo Cotterill who came to visit our students in year 3-8 of our English language section. The sympathic, energetic and witty  author seemed to enjoy her time at our school and our students simply loved it!

The first two sessions were a very entertaining mix of sharing her personal story of becoming a writer and that of “Electrigirl” but at the same time there also was some teaching. The elements of atoms and an electric circuit were introduced in a fun way that will most certainly stay in every student’s mind.

A really nice add-on to the current/previous curriculum and a story our P3 students enjoyed reading in class.

This slideshow requires JavaScript.

After the lunch break, Jo Cotterill invited classes S2EN and S3EN to “Looking at the stars”. Her award winning book however does not relate to Astronomy but instead addresses serious topics such as refugees, discrimination, poverty but also the power of storytelling hope, family, friendship. More about this reading to follow ….

A big Thank You to Jo Cotterill for travelling all the way from England to meet our student: It has been a pleasure to have you!

Electrigirl

Looking at the Stars

 

Leave a comment

Filed under General, Lesung - Reading, Primarschule - Primary, Sekundarschule - Secondary

Time to vote : Book Cover 2018

Final round of our Book Cover Competition 2018 has arrived. This week all students of PP-P2 and P3-P5 will vote for their favourite book cover. A hard choice to make but by the end of the week we will know more …

Die Finalrunde des Buchtitel Wettbewerbs 2018 ist da. In dieser Woche werden alle Schüler der PP-P2 und P3-P5 ihrem Favoriten ihreStimme geben. Keine leichte Wahl, aber am Ende der Woche werden wir mehr wissen …

Leave a comment

Filed under Primarschule - Primary, Welttag des Buches - World Book Day

It’s all about stories & books

There is always something special to see or do in Primary School: National Holidays are being celebrated, an exhibition about The Middle Ages, authors are visiting and soon books will be in the spotlight even more than they already are.

In the weeks to come children will be looking into fairy tales, work on storytelling and the covers of the books will be of bigger interest than they usually are. This was the case when P1ENB came to the school library, yesterday. Children had been asked to think about what makes a good book cover, picked one book with an interesting cover and were happy to reason their choice during check out. After the holidays the children will hand in the book covers they have designed and vote for their favourite to enter the race for best book cover of the year group. The finalists will be displayed in the library where all students can ballot for “Book Cover 2018”

On 26 April the winners of the storytelling-, dress up- (as your favourite character) and book cover competition will be announced at the end of World Book week.

In der Primarschule gibt es immer etwas Besonderes zu sehen oder zu tun: Nationalfeiertage werden gefeiert, eine Ausstellung zum Mittelalter, Autorenbesuche und schon bald werden Bücher noch mehr im Fokus stehen, als sie es ohnehin schon tun.

Während der folgenden Wochen werden die Schüler sich mit Märchen und Geschichtenerzählen beschäftigen und die Titelbilder der Bücher werden von größerer Bedeutung sein als sonst. Das konnte man im Falle der Erstklässler der P1ENB sehen, als sie gestern in der Schulbibliothek waren. Zunächst überlegten sich die Kinder, was ein gutes Titelbild ausmacht, suchten sich ein Buch mit interessantem Cover aus und erklärten beim Ausleihen freudig die Gründe für ihre Wahl. Nach den Ferien werden die Kinder das schönste, selbst gestaltete Titelbild ihrer Klasse wählen, das sie ins Rennen um den Titel der Jahrgangsstufe schicken. Die Finalisten werden in der Bibliothek präsentiert, wo die Schüler das Titelbild des Jahres 2018 wählen.

Am 26. April werden dann die Gewinner des Erzähl-, Verkleide- und Buchtitel-Wettbewerbs verkündet; zum Ende der “Welttag des Buches” Woche.

Leave a comment

Filed under Primarschule - Primary, Welttag des Buches - World Book Day

“Tier der Woche” zu Besuch in der Bibliothek

Wer nicht schon vor der Autorenlesung zu den Katzenliebhabern zählte, der war es spätestens nach dem Besuch von Hildegard Müller. Aber nicht nur das “Tier der Woche” sondern auch die Begegnung mit der sympathischen Autorin und Illustratorin hinterließen großen Eindruck.

“Ich erzähle die Geschichte nur stellvertretend für Oskar”, kündigte Hildegard Müller an, und fügte hinzu, dass Sie sich nicht ganz sicher sei, ob die Erzählungen des “Katers mit Charakter” voll und ganz der Wahrheit entsprächen. Das sei aber ja oft so bei Geschichten.

Leichte Zweifel und Grübeln – auch über die zu Beginn aufgekommene Frage was eigentlich “Charakter” sei – rückten schon bald in den Hintergrund. An ihre Stelle trat das Gefühl, dass Hildegard Müllers Kinderbuch-Held tatsächlich irgendwie anwesend zu sein schien. Lag es an dem mitgebrachten Groß-Portrait von Oskar, wie er da auf dem obersten Sitzbrett des Kratzbaums thronte? War es Hildegard Müllers Art des Lesens, lag es einfach an der besonderen Erzählweise des Buches oder waren vielleicht die begleitenden Illustrationen dafür verantwortlich? Es war sicherlich ein Mix aus all diesen Elementen, der eine Vertrautheit zu Oskar bei den Zuhörern entstehen ließ sowie den Eindruck, ihn tatsächlich auf seinem Lebensweg begleitet zu haben.

Wie eindrucksvoll, anschaulich und realistisch Oskars Geschichte erzählt ist, unterstreichen zwei Fragen der Kinder, die sie bis zum Schluss beschäftigten:

Gibt es den Oskar wirklich?” und  “Ist die Geschichte echt?

Auch das Interesse an weiteren Oskar-Geschichten war groß. Eine Gruppe nahm dies zum Anlass, sich selbst am Ideensammeln und Schreiben von weiteren Geschichten zu versuchen. Wer weiß, vielleicht werden diese Hildegard Müller inspirieren, “Neue Geschichten von Oskar“ zu schreiben (oder werden es doch Geschichten vom Mader?). Das Versprechen, dann wieder zu Besuch an die ESRM zu kommen, nahmen die Zweitklässler ihr noch an Ort und Stelle ab.

 

Leave a comment

Filed under Lesung, Lesung - Reading, Primarschule - Primary

“Von der Stadt der Kinder über den Dschungel Amazoniens bis hin zum Schweden-Krimi”

Im Rahmen der Transition, dem Übergang von Primar- zu Sekundarschule, fanden in dieser Woche gleich vier Lesungen mit Andreas Schlüter statt. Im Vorfeld hatten sich alle Schüler der P5 und S1 in der Sekundar-Bibliothek intensiv mit “Level 4 – Die Stadt der Kinder” auseinandergesetzt und Plakate vorbereitet. Neben seinem ersten Buch, über das Andreas Schlüter natürlich mit allen Schülern sprach, hatte unser Gast noch weitere Abenteuergeschichten und sogar einen Krimi im Gepäck. So wurden es vier ganz individuelle Lesungen, zum Teil mit begleitendem Bildmaterial.

Bei der Lesung zu seinem bislang erfolgreichsten Buch, tauchten die Schüler in die Situation aus “Level 4 – Die Stadt der Kinder” ein, in der plötzlich alle Erwachsenen verschwunden sind. Das im ersten Moment durchaus verlockend klingende Szenario (die Schüler hatten viele Ideen, was sie als erstes machen würden) offenbarten sich im weiteren Verlauf jedoch dessen Folgen und Herausforderungen. Eine spannende Abenteuergeschichte über ein Computerspiel, dass neben den Alltagsschwierigkeiten des Lebens ohne Erwachsene die Reaktion der verschiedenen Charaktere schildert. Kaum zu glauben, dass Andreas Schlüter vor vielen Jahren Schweirigkeiten hatte, einen Verleger für seine Geschichte zu finden. Wir sind gespannt, ob die angedachte Buchverfilmung in absehbarer Zukunft auf der Kinoleinwand zu sehen sein wird.

Auf die zweite Gruppe Schüler wartete der Überlebenskampf im brasilianischen Regenwald aus “Survival – Verloren am Amazonas”. Die Schüler begleiteten die Protagonisten durch die Wildnis Amazoniens und erlangten währenddessen jede Menge faktisches Wissen zum Schauplatz des Abenteuers und dem Überleben in der Wildnis. Spätestens jetzt wissen alle, dass man sich vor dem Buschmeister  besser in Acht nehmen sollte.

Wissenswertes hielt auch die nächste Lesung mit Andreas Schlüter bereit. In “City Crime – Strichcode in Stockholm” lernten die Schüler nicht nur die schwedische Spezialität “Surströmming” kennen, sie wurden auch Zeugen eines Verbrechens. Wer eines der Bücher aus der City Crime Serie gekauft hat, der kann nun sogar einen kleinen Wortschatz der Landessprache aufbauen, der am Ende der Bücher zu finden ist.

Zum Abschluss durfte sich die letzte Schülergruppe über die Fortsetzung des Computerabenteuers “Level 4.2 Zurück in der Stadt der Kinder” freuen und – wie auch die Gruppen zuvor – ihre Fragen an den Autoren richten.

This slideshow requires JavaScript.

Nach dem Besuch von Andreas Schlüter sollte die Buchauswahl nun ein leichtes sein. Fußball-, Abenteuer- und Krimi-Reihe; da sollte doch für jeden etwas dabei sein!

Denjenigen, die nicht bis zur nächsten Bibliotheksstunde warten möchten sei gesagt, dass die Schulbibliothek einige der Titel als E-Book zur Ausleihe anbietet.

Klicke hier, um zum E-Book Angebot der ESRM zu gelangen

Leave a comment

Filed under Lesung, Lesung - Reading, Sekundarschule - Secondary

Lernen mit Spaß : Alphabet in Klassenzimmer und Schulbibliothek

Die pädagogische Arbeit der Schule zu unterstützen, das sind Aufgabe und Ziel der Schulbibliothek. Dabei geht es nicht nur um die Bereitstellung von Literatur und Information, sondern auch um bibliothekspädagogisches Engagement. Wie dieses aussehen kann – und wie gut sich die Arbeit im Klassenzimmer und in der Bibliothek ergänzen können – war in den letzten Tagen bei der “Etiketten-Rallye” zu beobachten.

Schüler unterschiedlicher Klassenstufen hatten sich in den vergangenen Wochen auf altersgerechte Weise mit dem Alphabet auseinandergesetzt. Bei den jüngeren Schülern stand die Festigung der Buchstabenabfolge im Fokus, die etwas älteren Schüler gingen dagegen zur praktischen Anwendung in Form von Wörterbucharbeit über. Ergänzend zur Arbeit im Klassenzimmer folgte dann – ebenfalls altersdifferenziert – die praktische Übung in der Bibliothek. Nach einer kurzen Betrachtung, wo und warum das Alphabet auch in der Schulbibliothek allgegenwärtig ist, erhielten die Kinder Buch-Etiketten unterschiedlicher Kinderromane. Anhand der Signaturen galt es nun, den richtigen (alphabetisch sortierten) Regalstellplatz zu finden.

Ein dickes Lob an alle Schüler und ein großes Dankeschön an die Schüler der Klasse P3DEB, die sich mit Eifer auch gleich um falsch verräumten Bücher kümmerten.


Supporting the pedagogical work of the school  that is the school library’s goal. Not only is it providing fiction and non-fiction reading material but active involvement in the education of pupils. One example of the correlation of classroom and library work was to be seen in the last days when student went on “the label hunt”.

Appropriate to their age, students of different year groups had worked on the alphabet in class. The younger ones put focus on the letter sequence whereas the slightly older children applied there knowledge when working with dictionaries. The classroom work was followed by a complementary, also age-differentiated, activity in the library. After having a look into where and why the alphabet is present in the library all children received book labels of different fiction books. Based on their call number the students were to find the correct position in the (alphabetically assorted) shelves.

Praise to all students and a special “Thank You” to P3DEB who even took care of any books that weren’t in their proper place.

Leave a comment

Filed under Primarschule - Primary, Projekte - Projects, Schulbibliothek

Die jungen Ermittler der ESRM

Unerschrocken, ausgesprochen aufmerksam, kreativ, beharrlich und clever um die Ecke denkend. Dies sind nicht nur einige Attribute, die einen guten Detektiv ausmachen, sondern beschreiben auch unsere Drittklässler während ihrer Lesung mit Tobias Bungter. Die nicht ganz ernst gemeinte Warnung, dass es keine “normale” Lesung werde, weckte die Neugier, Abenteuerlust und den Spürsinn unserer Schüler.

Während die erste Gruppe hochkonzentriert die rätselhafte Mitteilung aus Leo & Leo’s Fall Nummer eins entschlüsselte, wurde die zweite Gruppe mit einer Mathematikaufgabe aus dem dritten Fall “Der große Pavaruso” gefordert. Außerordentlich erfolgreich lösten die Kinder ein Rätsel nach dem anderen; selbst das Rätsel, warum im Pass unseres Gastes ein anderer Name als auf den Büchern seiner Leo & Leo Serie steht. Das Knobeln bereitete den Kindern so viel Freude, dass eine Gruppe kurzer Hand alle im Vorfeld gesammelten Fragen über Bord warf. Stattdessen befragten sie Tobias Bungter, in der Hoffnung, ihm doch noch einen Hinweise zum weiteren Verlauf des Falles entlocken zu können.

Bei so viel Scharfsinn, drängt sich so mancher Schüler für den Besuch an der IDEA (Internationale Detktiv- und Ermittlungs-Akademie) auf. Doch keine Sorge, unsere Detektivanwärter werden der ESRM erhalten bleiben: Ein Besuch der IDEA ist nur in Kombination mit dem normalen Schulbesuch möglich. 😉

Zum Abschluss ein großes Dankeschön an Tobias Bungter, der neben seiner Detektiv-Expertise auch ein tolles Händchen im Umgang mit den Kindern bewies. Auf seine ganz spezielle Art (die auch nach gefühlt stundenlangem Grübeln und Rätseln nicht in angemessenem Maß in Worte zu fassen scheint) hat er die Schüler zur kreativen und beharrlichen Lösungsfindung angeregt und – wenn nötig – fast unmerklich, geduldig und gekonnt auf die rechte Fährte gelenkt. Kurz gesagt: Tobias Bungter hat den Drittklässlern ein unvergessliches Erlebnis beschert!

Wir hoffen auf weitere Fälle von Leo & Leo und ein mögliches Wiedersehen …

Leave a comment

Filed under Lesung - Reading, Primarschule - Primary

Ein knorffiges Vergnügen

Wenn man die Erstklässler vor dem heutigen Tag gefragt hätte, was eine Lesung ist, so wäre die Antwort wohl in Richtung “da kommt jemand und liest vor” gegangen. Doch wer Gelegenheit hatte, einen kurzen Blick in die Primarbibliothek zu werfen, der sah nicht etwa eine über ihr Buch gebeugte vorlesende Autorin. Nein, Andrea Schomburg hauchte ihrer Geschichte um Otto und den kleinen Herrn Knorff Leben ein und ließ ihre jungen Zuhörer aktiv daran teilhaben. Fröhlich stimmten die Kinder beim Knorff-Lied mit ein, lautstark taten sie ihr Entsetzen über die Zutaten der Knorffsoppe kund, vertonten das Heulen des “Monsters” und folgten dabei stets aufmerksam und gespannt der Geschichte.

Als der Moment gekommen war, Klabauterkrätze und Dunkelschlucht hinter sich zu lassen, verabschiedeten sich die Kinder – mit der Autogrammkarte in der Hand winkend – mit einem strahlenden “Auf Wiederknorffen” …

This slideshow requires JavaScript.

Leave a comment

Filed under Lesung - Reading, Primarschule - Primary