Wie man mit einer E-Mail die Bibliothekarin glücklich macht!

Liebe Frau Kirmse,

ich danke Ihnen, dass ich mir das Buch “Wir Beide, irgendwann” von Jay Asher und Carolyn Mackler, ISBN: 978-3-570-16151-7, ausleihen durfte. Ich war so begeistert, dass ich dem Verlag meine Rezension geschickt habe. Ich wollte Sie nur fragen ob es noch mehr von dieser Art gibt? Und ich wollte Ihnen meine Rezension schicken, falls Sie Zeit haben, lesen Sie sich diese bitte durch 🙂

Hier ist sie :

 

Guten Tag lieber cbt-Verlag,

mein Name ist V. W. und bin 13 Jahre alt.

Ich habe das Buch “Wir Beide, irgendwann” von Jay Asher und Carolyn Mackler gelesen. Ich bin begeistert, noch nie habe ich ein sooo wunderbares Buch, wie dieses gelesen. Die Perspektiven (einmal die Josh´s und einmal die Emmas) wurden super interpretiert, genauso wie die Gefühle. Außerdem finde ich es bewundernswert, wie die Autoren es schaffen so viel Liebe und Realität in dieses Buch zu bringen. Bitte bringen Sie weiter solche Bücher heraus.

Wenn ich dem Buch eine Sternebewertung geben sollte, würde ich ihm 5 von 5 Sterne geben.

Mit freundlichem Gruß

V. W.

 

Antwort der Bibliothekarin: Wir haben auch noch “Tote Mädchen lügen nicht” von Jay Asher. Ich reserviere dir das Buch gerne!

Advertisements

1 Comment

Filed under General

One response to “Wie man mit einer E-Mail die Bibliothekarin glücklich macht!

  1. esrmprimary

    Wow, heute bekommst du aber Unmengen an „soul food“ …

    Schön, wenn auch mal das Positive in Erscheinung tritt :o)

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s